Schlagwort-Archive: Frieden

Wer ist wir?

Friedenmachen lernen      16:                                Zwischenbilanz

Kämpfen ist legitim – Töten nicht.
Kampf muss jeweils ein Ende haben, Siegen wollen sei verpönt.

Ruhe in Frieden! – ein frommer Wunsch danach.
Bewegung ist Leben ist Bewegung, Tätig sein sei normal.

Arbeit – Quelle von Wohlstand.

Viel Arbeit gegen wenig Geld    = (ist gleich)     Viel Geld bei Wenigen.
So entsteht Reichtum, der mit Wohlstand für alle wenig zu tun hat .

Als erfolgreich gilt, wer für wenig Arbeit viel Geld erhält – Wieso?

Wenn Arme es tun, gilt es als Diebstahl und wird als Eigentumsdelikt wesentlich härter bestraft, als manch anderes Verbrechen – Kein Vergleich mit Untaten von Soldaten im Krieg.
Bei Reichen ist es legal, so sind die Regeln.

Diese Regeln müssen wir ändern.

Wer ist wir?
Alle sind Wir, alle, die es wollen, einiges dafür tun und ansonsten bezweifeln, dass Geldreichtum etwas mit Wohlstand für alle zu tun hat, dass Wirtschaftswachstum, in Geld gemessen, eine Bedingung dafür wäre. Natürliches Wachstum erfolgt periodisch, es gibt Frühling, Sommer, Herbst und Winter, nur aus Samen wächst eine Ernte.
Arbeit gibt es jederzeit in Hülle und Fülle, Arbeitslosigkeit ist der Natur fremd.
Der Wertanker für Geld sei Arbeit.

In Frieden arbeiten, in Wohlstand lange leben sei unser Ziel.

Der Weg? – Friedenmachen lernen!                   rto.150226,28, 0301,02

Märzgefallene (Link zum Beitragsbild (MÄRZ)

Advertisements

Notbremse PPF

Friedenmachen lernen   12:         Ehe es 13 schlägt

Netzwerk III soll eine sich selbst generierende, kreative globale Kommunikationsstruktur werden, deren wichtigstes Ziel eine Zivilisation ohne Kriege (Immanuel Kant 1724-1804, Zum ewigen Frieden) und ohne von Menschen gegen Menschen und gegen die Natur gerichtete Gewalt ist.

Gewalt ist kein Naturphänomen, der Begriff Naturgewalt ist unzutreffend. Doch Natur ist auch nicht friedlich, Frieden ist Menschenwerk, muss von Menschen gemacht werden.
Die riesigen Kräfte, die bei Naturerscheinungen auftreten, werden von Menschen angstbesetzt als Gewalt interpretiert und nachahmend für Herrschaftszwecke genutzt, genauso auch die Ernährungsgewohnheiten von Beutegreifern (Sozialdarwinismus). Ein Gegenmittel könnte Vorsorge sein.
Noch ist dieser Umstand nur wenigen Menschen bewusst, die meisten ignorieren immer noch die Tatsache oder können nicht damit umgehen, dass durch die technologische Evolution, insbesondere durch die Entwicklung der Waffentechnik, das menschliche Verhaltensmuster Gewalt uns inzwischen in die Lage versetzt hat, uns und unseresgleichen, vielleicht sogar das Leben insgesamt vom Erdball zu tilgen.

Netzwerk III wird zu einer Art globaler informeller Basisdemokratie, wobei die gewählte Bezeichnung nur nach den heutigen Vorstellungen und Maßstäben zutreffend ist, weil –kratie Herrschaft bedeutet und Herrschaft, sei es auch Demokratie, immer Gewaltherrschaft sein wird (Victor Hugo 1802-1885), mit Machtstrukturen, mit Militär, mit Privilegien in Bezug auf Eigentum und Sozialstatus, mit Organisations- und Erziehungsmethoden wie Belohnung und Strafe, Drill und Gehorsam, wie sie in Zeiten von Krieg, Handel und Piraterie (J. W. von Goethe 1749-1832 in Faust II) notwendig zu sein schienen. Über fünftausend Jahre geschriebene Geschichte zeugen davon (Arno Peters 1916-2003).
Nun aber ist die Zeit gekommen, diesen Zustand zu ändern.

Netzwerk III wird von Menschen geknüpft, die daran arbeiten, Frieden auf Erden zu machen. Es funktioniert nach der Methode ‚einer sagt ´s dreien’, zweien im eigenen, einem im fremden Land.
Das Netz besteht aus Punkten und Knoten, ein Punkt bildet sich
–   Spontan, indem sie/er/Mensch eine Vereinbarung mit drei weiteren Punkten trifft (Netzidee) \ ! /
–   Nach Anfrage durch Vereinbarung mit fünf Nachbarpunkten (Netz schließen) >!<
Ein Netzpunkt = Adresse besteht also anfangs aus einer ankommenden oder entstehenden Information und aus drei Fäden, auf denen die Information weitergeleitet wird. Theoretisch wird damit in 20 Informationsschritten die Hälfte aller heute auf der Erde lebenden Menschen einbezogen (Noosphäre).
Schätzungsweise sollte das beim momentanen Stand der Informationstechnologie in weniger als einer Woche möglich sein, wenn das aufgeworfene Problem global einer dringenden Lösung bedarf.
Schließt sich das Netz, bilden sechs Punkte einen Knoten • < : = : > • (Würfel) und tauschen ihre Adressen aus, damit ist die Informationsrichtung umkehrbar geworden und es ist eine überlappende Informationsstruktur (Würfelhaufen, Seite = gemeinsame Adresse zweier aneinanderliegender Würfel) mit Zentralpunkten dahingehend entstanden, dass bei Ausfall von Punkten der Informationsfluss weiter gewährleistet ist, weil sich das Netz quasi automatisch neu schließen kann, optimal durch Belegen freier Valenzen aus einem zentralen Adressenspeicher (Melderegister, website). Das Prinzip ist Vereinbarung von Kooperation.

Netzwerk III wird, nachdem es sich selbst generiert hat, damit beginnen, Fragen zu stellen, intelligente Fragen. Fragen, die helfen, Lösungen zu finden, wie Gewalt aus dem Zusammenleben von Menschen eliminiert werden kann. Dazu wird es Ideen generieren, die zur Problemlösung beitragen.
Fragen und Ideen von Bedeutung, die jedem einleuchten und fundiert sind, werden Selbstläufer und erreichen so die dementsprechenden Entscheidungsgremien.
Fragen und Ideen ohne Belang versanden im Netz, versinken im Rauschen der Informationsflut.

Netzwerk III wird sein Gesellenstück, seine Reifeprüfung abliefern, wenn der nächste große Krieg droht. Dann wird auf ein spontan im Netz selbst entstehendes Signal hin nach drei Tagen folgendes passieren:
5 vor Zwölf mittags gehen alle Menschen, die nicht wollen, dass der Krieg beginnt, mit einer weißen Fahne zur nächsten Straßenkreuzung und halten für 27 (drei hoch drei) Minuten den Verkehr an, indem sie die Fußgängerübergänge benutzen oder die Strassen unter sonstigen Vorsichtsmaßregeln überqueren. Die Autofahrer im Stau bilden Gassen für Rettungsdienste und Polizei.
Das wird von da an jeden Mittag solange geschehen und mit der Sonne um den Erdball stürmen, bis die verantwortlichen Politiker eine Lösung gefunden haben, den Krieg zu vermeiden und die alarmierten Soldaten wieder in ihre Kasernen eingerückt sind.
rto.060321,22;071127;130314;141201

PPFett_9x21qDS+